112


fwv logo 2018 160x59 transparent



RK. Am Samstag, 17. Juli 2010 wurde von 07.00 – 17.15 Uhr die Rettung von verletzten Personen aus Unfallfahrzeugen trainiert. Folgende Ziele wurden für die teilnehmenden Angehörigen der Feuerwehr Gelterkinden definiert:
 
  • Jede/r kann Schere, Spreizer und Zylinder richtig einsetzen.
  • Jede/r kennt den Ablauf einer Strassenrettung.
  • Jede/r kann ein Fahrzeug richtig sichern / unterbauen / stabilisieren.
 
Nach einer kurzen Theorie zum Thema Schadenplatzorganisation, Funktionen / Chargen und Vorgehen / Ablauf bei einer Strassenrettung ging es zur praktischen Arbeit über. An drei Posten wurden folgende Bereiche / Themen geschult:
 
  • Posten 1: Schneiden, spreizen, drücken
  • Posten 2: Airbagtechnologie (Gefahren im Einsatz, Funktionsweise), Innenverkleidung entfernen, Einsatzmaterial für Strassenrettung auf HLF
  • Posten 3: Sichern, stabilisieren, unterbauen
 
Nach der anschliessenden kurzen Pause folgte die erste Einsatzübung. Das Unfallfahrzeug stand auf den Rädern und eine Person musste schonend aus dem Volvo Kombi geborgen werden. Dafür wurde zuerst die Fahrertüre entfernt und anschliessend das Dach. Nach der Schaffung einer Fussraumöffnung wurden mit dem Pedalschneider die Pedale abgetrennt.
 
Danach folgte die wohlverdiente Mittagspause. Frisch gestärkt durch Würste vom Grill, garniert mit verschiedenen Salaten, ging es nach einer knappen Stunde wieder an die Arbeit. Bei der zweiten Einsatzübung musste der Fahrer aus einem auf der Seite liegenden PW geborgen werden. Auch in diesem Fall musste zuerst das Fahrzeug stabilisiert und unterbaut werden. Zur Überprüfung der schonenden Vorgehensweise im Einsatz wurden zwei mit Wasser gefüllte Becher auf den Wagen gestellt. Anschliessend wurde das Dach zur Hälfte entfernt und der (während dem ganzen Einsatz betreute) Patient konnte aus seiner misslichen Lage geborgen werden.
 
Bei der letzten Einsatzübung musste aus einem auf dem Dach liegenden Personenwagen ein Patient geborgen werden. Erschwerend kam hinzu, dass der verunfallte PW einseitig neben einem Container lag. Mit einer so genannten „Muschelöffnung" wurde der Zugang zum verunfallten Beifahrer geschaffen und dieser aus dem Opel Corsa geborgen.
 
Für alle teilnehmenden AdF war es eine lehrreiche und interessante Weiterbildung. Die Ziele wurden vollumfänglich erreicht! Ein grosses Dankeschön gilt auch unserem Ausbildner (schweizerischer Instruktor) und den übrigen Lektionsinhabern!
 

Login:

Schnellzugriffe:

button_wastun

wanted_button

inthelineofheat

Aktualisierungen:

Rekruten

21. März 2024

Kompanieübung 20.11.2023

20. November 2023

Hauptübung 2023

28. Oktober 2023